Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

Haben Sie Fragen zu Füchsen? Haben sie Probleme mit Füchsen oder vielleicht Füchse mit Problemen? Hier finden Sie Antworten, Rat und Hilfe...

NOTFALL? Hier finden Sie Hilfe! -> Fuchshilfsnetz

Auf dieser Internetpräsenz geht es in erster Linie um Informationen und Aufklärung über den Rotfuchs in Deutschland. Ich möchte hier eine Anlaufstelle für alle Menschen schaffen, die Fragen in Bezug auf Füchse haben.

Zudem möchte ich Hilfestellung für Menschen geben, die Probleme mit Füchsen auf ihrem Grundstück haben. Hierzu möchte ich zwischen Mensch und Tier vermitteln und erprobte, wirksame, nachhaltige und gleichzeitig tierschutzgerechte Lösungsansätze zusammentragen.

Das dritte Themengebiet dieser Internetpräsenz befasst sich mit der Hilfe für verletzte oder verwaiste Füchse. Dort wird erläutert, wie Sie sich in verschiedenen Situationen verhalten sollten, wenn Sie einen verwaisten, verletzten, kranken oder anderweitig hilfsbedürftigen Fuchs entdecken. Kompetente Hilfe durch erfahrene Ansprechpartnern vor Ort finden Sie im Fuchshilfsnetz. Für Wildtierstationen, Tierärzte und erfahrene Päppler gibt es einen passwortgeschützten Bereich, in welchem medizinische Daten, Behandlungsempfehlungen und Fallbeispiele speziell für die Versorgung von Füchsen gesammelt werden.

Aktuelles

ACHTUNG: Diese Internetpräsenz befindet sich noch im Aufbau! Bislang ist nur ein winziger Bruchteil der geplanten Inhalte online. Diese Internetpräsenz ist derzeit leider nur für den Webbrowser am PC optimiert. Eine Version für Smartphones und Tablets ist geplant, aber zunächst werde ich mich darauf konzentrieren, diese Seiten mit Inhalten zu füllen. Für die korrekte Anzeige der Inhalte und manche Funktionen der Website wird JavaScript benötigt!

Buchtipp: Die Weisheit der Füchse

Das Bild kann leider nicht angezeigt werden. Voller Stolz darf ich euch dieses Buch präsentieren, das ich gemeinsam mit Dag Frommhold geschrieben habe. Ich hoffe, dass es den Leserinnen und Lesern die Füchse näher bringen und zu einem harmonischeren Zusammenleben mit unseren wilden Nachbarn beitragen wird.

Klappentext: Rotes Fell, bernsteinfarbene Augen, buschiger Schwanz – Füchse sind nicht nur als besonders schöne Tiere, sondern auch als schlau, gewitzt und verspielt bekannt. Doch Füchse sind nicht nur klug, sondern auch außerordentlich empathisch und kommunikativ. Sie zeigen Selbstlosigkeit und Opferbereitschaft, pflegen enge emotionale Bindungen, sind zärtliche Partner und liebevolle Eltern. Füchse zeigen uns, wie man mit einer guten Streitkultur mehr erreicht als mit Aggression, wie man mit Köpfchen und Flexibilität zum Ziel kommt und warum selbstloses Verhalten letztlich allen nützt. Die beiden Fuchskenner Dag Frommhold und Daniel Peller erzählen verblüffende und warmherzige Geschichten, die zeigen, was für faszinierende und erstaunliche Wesen Füchse sind – und dass sie uns nicht nur ähnlicher sind als wir denken, sondern dass wir auch eine Menge von diesen verkannten Helden lernen können.

Das Buch kann ab jetzt vorbestellt werden und wird am 14. September 2022 erscheinen.

Mehr Informationen

Petition: Keine Jagd ohne vernünftigen Grund!

Das wesentliche Grundprinzip des Tierschutzrechts ist, dass niemand einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen darf. Doch die Fuchsjagd findet - bislang legal - meist weit abseits dieses Grundprinzips statt: Obwohl die großflächige, oft grausame Jagd auf größtenteils gesunde Füchse weder deren Bestand "reguliert", noch die Ausbreitung von Wildkrankheiten verhindert oder dem Artenschutz dient, sterben jährlich weit über 400.000 Rotfüchse in Deutschland durch die Jagd – fünf Millionen in den letzten elf Jahren! Die meisten dieser Jagdopfer landen schlichtweg im Müll... Auch tausende Haustiere werden jährlich im Rahmen des sogenannten "Jagdschutzes" unnötigerweise getötet. Das muss ein Ende haben!

Wir fordern, dass eine Bejagung ohne vernünftigen Grund verboten sein muss, so wie es im eigentlichen Sinne des Tierschutzgesetzes wäre. Die Aufnahme des "vernünftigen Grundes" ins Jagdrecht wäre ein wichtiger Schritt zur Berücksichtigung des Tierschutzgedankens bei der Jagd und würde - nicht nur bei den Füchsen, sondern auch bei vielen anderen Wild- und sogar Haustieren - jährlich viele Leben retten.

Bitte unter unterzeichnet die aktuelle Petition "Keine Jagd ohne vernünftigen Grund" und verbreitet sie über die sozialen Medien: LINK zur Petition

Mehr Informationen zur Kampagne und zur Petition gibt es HIER

Tierärzte und Wildtierstationen mit Fuchserfahrung gesucht!

Damit Füchsen in Not möglichst schnell und kompetent geholfen werden kann, möchte ich eine deutschlandweite Liste von fuchsfreundlichen Tierärzten und Wildtierstationen erstellen, so dass hilfsbedürftige Füchse schnell in die richtigen Hände kommen. Hierfür suche ich fuchserfahrene und fuchsfreundliche Tierärzte, Wildtierstationen und Pflegestellen, die bereit sind, sich als Teil des deutschlandweiten Fuchshilfsnetzes eintragen zu lassen. Fuchsjagdbefürworter sind hier nicht erwünscht. Die im Fuchshilfsnetz registrierten Organisationen und Privatleute können dabei auf Wunsch für die Öffentlichkeit völlig anonym bleiben. Weitere Informationen hierzu finden Sie HIER.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse mit einer E-Mail an: info@Fuchs-Hilfe.de

Polizei-Leitfaden zum Umgang mit vermeintlich "auffälligen" Füchsen

Immer wieder wenden sich besorgte Bürger an die Polizei, wenn sie sich mit zutraulichen oder vermeintlichen kranken Füchsen konfrontiert sehen. Leider kommt es in der Praxis seitens der Polizeibeamten in solchen Situationen mitunter aus Unwissenheit zu falschen oder übertriebenen Reaktionen, z. B. indem Füchse unnötig oder unsachgemäß getötet werden. Dies kann zu vermeidbarem Leid für den betroffenen Fuchs, einem Imageschaden für die Polizei im Rahmen der Medienberichterstattung und ggf. auch zu einer psychischen Belastung für den Polizeibeamten führen.

Das Aktionsbündnis Fuchs hat deshalb in Zusammenarbeit mit Wildtierschutz Deutschland e.V. und der Fuchs-Hilfe einen Leitfaden entwickelt, welcher dabei helfen soll, Fuchsverhalten richtig einzuordnen und Polizeibeamte dabei zu unterstützen, vor Ort die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Der Leitfaden kann HIER gelesen und heruntergeladen werden.

Die Fuchs-Hilfe bekommt Unterstützung:

Ab sofort wird die Fuchs-Hilfe von Wildtierschutz Deutschland e.V. gefördert:

Das Bild kann leider nicht angezeigt werden.

Erfahrungsberichte und Fallbeispiele gesucht!

Zur Optimierung der Versorgung und Behandlung von Füchsen in der Wildtierpflege möchten wir Erfahrungsberichte aus Wildauffangstationen und Tierarztpraxen zusammentragen und systematisch auswerten. Wir sammeln unter anderem Informationen und sowohl negative als auch positive Erfahrungen aus den folgenden Bereichen:

  • medizinische Versorgung: Verträglichkeit, Wirkung und Dosierung von Medikamenten, Versorgung und Heilungsverlauf von Wunden und komplizierten Knochenbrüchen, usw.
  • Ernährung: Erfahrungen mit verschiedenen Milchaustauschern für die Welpenaufzucht, Empfehlungen für Nahrungsergänzungsmittel (bei Bedarf), Verträglichkeit von diversen Nahrungsmitteln, usw.
  • Unterbringung: Ideen zur möglichst artgerechten Gestaltung und Einrichtung der Gehege, Ideen zur artgerechten Beschäftigung der Füchse, usw.

Diese Erfahrungsberichte werden in einem passwortgeschützten Bereich dieser Website gesammelt. Sie können von den Mitgliedern des Fuchshilfsnetzes eingesehen und bei entsprechenden Anfragen als Grundlage für Handlungsempfehlungen herangezogen werden.

Wenn Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen möchten, wenden Sie sich bitte mit einer E-Mail an: info@Fuchs-Hilfe.de

Aktionsbündnis Fuchs

Das Bild kann leider nicht angezeigt werden.

Das Aktionsbündnis Fuchs ist eine Initiative von inzwischen mehr als 70 deutschen Tier- und Naturschutzorganisationen. Das gemeinsame Ziel ist es,

  • das von Fehlinformationen der Jagdverbände verzerrte Bild des Fuchses in der Öffentlichkeit zu korrigieren,
  • die politisch Verantwortlichen dazu zu bewegen, die Jagdgesetzgebung der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnislage einerseits und dem gewachsenen Bewusstsein der Menschen für Tierschutz und Tierrechte andererseits anzupassen, und
  • auf diesem Weg eine bundesweite Vollschonung des Fuchses zu erreichen.

Die Fuchs-Hilfe unterstützt diese wichtige Initiative selbstverständlich. Eine vollständige Liste der Unterstützer sowie weitere Informationen zum Aktionsbündnis und den Möglichkeiten, die Initiative zu utnerstützen, finden Sie HIER.

Themen

Informationen über Füchse

Hier finden Sie umfangreiche Informationen über den Rotfuchs, beispielsweise zu den Themen Aussehen, Ernährung, Ökologie, Sozialverhalten, Wildkrankheiten und Jagd.

Mehr Informationen

Probleme mit Füchsen

Sie fühlen sich durch Füchse in ihrem Wohnumfeld gestört? Sie haben Bedenken, ob Füchse in der Nachbarschaft Ihren Nutz- oder Haustieren gefährlich werden könnten? Sie fürchten die Nähe zu Füchsen aufgrund von Wildkrankheiten? In dieser Rubrik wird untersucht, ob diese Ängste berechtigt sind und erläutert, wie ein respektvolles Zusammenleben von Menschen und Wildtieren als Nachbarn gelingen kann. Für konkrete Ärgernisse oder Probleme werden wirksame, sinnvolle, nachhaltige und gleichzeitig humane Lösungsansätze vorgeschlagen.

Mehr Informationen

Hilfe für Füchse

Hier geht es darum, ob und - falls nötig - wie Hilfe für in Not geratene Füchse bzw. Fuchswelpen geleistet werden kann. Thematisiert werden unter Anderem: Erstversorgung von verwaisten Fuchswelpen, Notfallversorgung, vorübergehende Unterbringung von Füchsen, Behandlung von Krankheiten oder Verletzungen in freier Wildbahn sowie die Suche nach kompetenten Helfern und Auffangstationen vor Ort über das Fuchshilfsnetz. Außerdem werden medizinische Daten zum Rotfuchs sowie Erfahrungen bei der Behandlung von Krankheiten oder Verletzungen gesammelt und den Mitgliedern vom Fuchshilfsnetz in einem passwortgeschützten Bereich bereitgestellt.

Mehr Informationen